Honigsmassage - LAVETUR
16375
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16375,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-9.4.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Honigsmassage

Methodik: Honigsmassage

Wer von uns liebt ihn nicht, den süßlich aromatischen Duft von Honig. Schon im alten Ägypten wurde Honig aufgrund seiner antibakteriellen und schmerzlindernden Wirkung als Heilmittel eingesetzt. Die Frauen nutzten ihn als Schönheitsmittel für eine zarte Haut.

 

Die Honigmassage selbst stammt aus dem Tibet und Russland. Sie wird dort seit Jahrhunderten als Heilmassage, sowie zur therapeutischen Körper-Entgiftung eingesetzt.

 

Die Massage löst und befreit den Körper von abgelagerten Schlacken und Giftstoffen, der Körper wird auf natürliche Weise entgiftet. Im Gegensatz zur “Klassischen Massage” arbeite ich ausschließlich mit der “Zupftechnik” und setze dabei keine der üblichen Massagegriffe ein. Da sich der Honig während der Massage in der Farbe und Konsistenz verändert, kann ich noch während der Massage die Wirkung und Ihre körperliche Verfassung erkennen.

 

Die Honigmassage bewirkt, dass sich alte, abgestorbene Zellen lösen und abgelagerte Salze und Schlacken über die Haut ausgeschieden werden. Die Haut kann wieder frei atmen und der Körper kommt dadurch wieder ins Gleichgewicht. Energieblockaden lösen sich, Stress wird abgebaut, Nervenstörungen, Schlafstörungen und Depressionen werden gelindert. Verspannungen im Schulter- und Rückenbereich lösen sich, die Durchblutung wird angeregt und das Herz-Kreislaufsystem gestärkt – oder ganz einfach gesagt – das Allgemeinbefinden des Patienten wird verbessert.

 

Durch die schmerzlindernde und desinfizierende Wirkung des Honig ist die Honigmassage auch bei rheumatischen Erkrankungen und Arthose sehr wirkungsvoll.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Information gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Ich übernehme keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Aus rechtlichen Gründen möchte ich darauf hinweisen, dass es sich nicht bei allen Therapien um ein wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkanntes/bewiesenes Verfahren handelt.